FLORIAN BÖLIKE // florian@atljae.de

 

Florian ist Experte für Kunst im öffentlichen Raum, als Graffiti-Künstler aktiv und u.a. Mitglied des Künstlerkollektivs Ostgen. Geboren 1988 in Frankfurt (Oder), schloss er 2016 seinen Bachelor als Freier Kunstpädagoge an der Universität Leipzig ab und widmet sich derzeit berufsbegleitend dem Master "Soziale Arbeit" an der Hochschule Mittweida. Neben der künstlerischen und kuratorischen Beteiligung an zahlreichen Ausstellungen (bspw. Kunstverein in Frankfurt (Oder)/2011, Kunstspektakel KW 14 im Sektor Evolution in Dresden/2014/2015, OSTRALE/2015) und der Teilnahme an mehreren Graffiti-Festivals (bspw. Write4Gold in Münster/2008, Urban Art #10 in Cottbus/2013, Urban Syndromes in Dresden/2013, IBUg/ 2014/ 2015) organisierte und leitete Florian bereits eine Vielzahl an Graffiti-Workshops mit Kindern und Jugendlichen aller Altersstufen. Durch die mehrfache, erfolgreiche Zusammenarbeit mit Schulen und Jugendhäusern im In- und Ausland konnte er sich auf diese Weise seit 2006 ein breites und vielfältiges pädagogisches Netzwerk aufbauen und umfassende Erfahrungen in der schulischen und außerschulischen, internationalen Jugendarbeit sammeln. Künstlerische und sozialpädagogische Graffiti-Präventionsprojekte sowie Arbeitsgemeinschaften an Schulen und die Arbeit mit sozial benachteiligten Jugendlichen gehören ebenso zu seinem Werdegang. 2009 erhielt das “Graffiti-Projekt”, das unter der Mitarbeit, Organisation und Leitung von Florian an verschiedenen Schulen in Frankfurt (Oder) stattfand, den Landespräventionspreis.